Pflege- und Betreuungskonzept

Die Bewohner der Pflegestationen werden rund um die Uhr von unseren qualifizierten Mitarbeitern betreut. Für das interdisziplinäre Team mit Mitarbeitern aus den Bereichen Pflege und Psychologie sowie der ärztlichen Betreuung und Physiotherapie steht das Wohl des Bewohners im Mittelpunkt.

 

Wir betreuen und pflegen nach dem Pflegesystem „Bezugspflege“. Als Motto gilt „Pflege die Vertrauen schafft“. Jeder unserer Bewohner hat einen Pflegemitarbeiter als Bezugsperson.

 

Dieser ist zuständig für die Einführung des neuen Bewohners in die Pflegestation, ist Ansprechperson für alle pflegerischen und interdisziplinären Fragen sowie Bindeglied zwischen Bewohner und Heimarzt. Er steht auch als Hauptansprechpartner für Angehörige zur Verfügung.

 

Ziel ist es, Vertrauen zwischen Pflegepersonen und Bewohnern aufzubauen. Zudem sind die Pflegequalität und die Zufriedenheit der Bewohner, der Angehörigen und der MitarbeiterInnen beträchtlich erhöht. Durch diese Zusammenarbeit wird die Qualität laufend gesichert und kontinuierlich verbessert.

 

Wir handeln für unsere Bewohner, gemeinsam mit deren Bezugspersonen in einer Umgebung, die für eine positive Entwicklung förderlich ist. Wir unterstützen, leiten an, beraten und wenn nötig, suchen wir gemeinsam mit der hausinternen Psychologie nach neuen Zielen. Ein gegenseitiges Vertrauen unter Bewohnern, Pflegepersonal und Angehörigen führt zur Steigerung der Zufriedenheit für alle Beteiligten.

 

Unsere Mitarbeiter in der Pflege haben fachliches Wissen über die Gesundheit im Allgemeinen, über Symptome von Erkrankungen und über die dafür notwendigen pflegetherapeutischen Maßnahmen und Interventionen.

Dafür wird für jeden einzelnen Bewohner eine individuelle Pflegeplanung erstellt und in regelmäßigen Abständen evaluiert. Die soziale Kompetenz des Bezugspflegepersonals stellt die professionelle Beziehung zwischen richtigem Maß von Nähe und Distanz zu den Bewohnern sowie dem medizinischen Personal gegenüber.