Langenloiser Modell

Die psychologische Betreuung unserer Bewohner erfolgt nach dem Langenloiser Modell, welches von PhDr.Dr. Binder-Krieglstein im Jahr 2006 ins Leben gerufen worden ist. 

 

Dieses Modell beschreibt die intensive Zusammenarbeit von Psychologie und Pflege in einer geriatrischen Wohneinrichtung und bedeutet die Verknüpfung beider Disziplinen, um das körperliche und psychische Wohlbefinden der Bewohner zu fördern. 

 

Unser Ziel ist es vor allem ein Maximum an Lebensqualität und Würde zu erreichen. Die psychologischen Behandlungspläne sind darauf ausgerichtet aus der Situation jedes einzelnen das Beste herauszuholen und das Wohlbefinden unserer Bewohner und Bewohnerinnen zu steigen.

 

Von der Psychologie werden Einzelgespräche und kognitives Training zum Erhalt der Fähigkeiten angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Gruppenaktivtäten, wie eine Bewegungs- und Entspannungsgruppe, eine Denksportgruppe und eine enge Zusammenarbeit mit den Angeboten unserer Senioren- und Alltagsbetreuerinnen.

 

Diese Dienstleistung wird exklusiv allen unseren Bewohnern kostenlos angeboten und wird einzigartig in den Foqus Heimen angeboten.